TOP 10 km/MJ
Pos Name km
madspock 1311
Atchoum 1103
brumm 1096.4
4 Triple 897.9
5 Grotsch 878.4
6 hajoco 767.1
7 Tinaa 760.3
8 natcomprsv 750.8
9 halberhai01 698.5
10 JohnPlayer 668.2

Forum

Thema mit vielen Antworten

Kurbelbruch - ein Dauerbrenner?


Autor Nachricht
Verfasst am: 02.09.2014 [07:11]
radschlumpf
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 8
Guten morgen Erik,

danke für deine wieder ausführliche Beschreibung - also erst mal die rostige Frage - kann ich verneinen, Rost ist garkeiner dran, das sieht alles aus wie neu, das knacken war auch vorhanden nachdem ich die Seitenteile entfernt hatte, ich werde nochmal genauer suchen. Sattelstütze ist es auf jeden fall nicht da es gestern auch beim normalen drehen zu hören war, jedoch an keinem Lager etwas zu fühlen war, ich mach mich nochmal intensiver auf die suche - mit der Artikel/Seriennummer werde ich hoffentlich von Kettler genaue angaben bekommen - Knackgeräusche kommen eher von vorn von der Schwungmasse.

Ansonsten sieht das Gerät bei mir eigentlich innen wie aussen wie neu aus. Ich hatte innen auch Abrieb oder irgendetwas erwartet - aber nichts zu sehen - praktisch neuwertig. Keine Ahnung was alle machen wenn es verrostet icon_smile.gif

jetzt heisst es erst mal auf die Reaktion von Kettler warten..

Grüsse

Olaf
Verfasst am: 02.09.2014 [13:15]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36027 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3131
Hallo Olaf,

knacken vorne am Bremsrad ist gar nicht gut.
Angeblich sind da laut kettler 5 verschiedene Lager Drinnen mit dem Freilauf. kettler tauscht das bremsrad immer nur komplett. = 360 €. Und zusätzlich beim Aus und Einbau muss der ganze Ergo zerrissen werden. = Abbau der Bremsmagnete und und und...

Grüße

Erik

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Verfasst am: 03.09.2014 [17:28]
Andy
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 km
9909 km
Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 122
Hallo Olaf,
also ein Knacken an der Schwungmasse bzw. an einem der Schwungmassenlager ist nicht typisch. Da sich die Schwungmasse 8 mal pro Kurbelumdrehung dreht, werden die Lager bei Defekt wahrnehmbar eher laut.
Wenn das Knacken synchron zur Tretbewegung sein sollte, ist es mich hoher Wahrscheinlichkeit nicht die Schwungmasse, sondern eher im Bereich des Tretlagers (Pedalen, Kurbeln oder Kurbelwelle). Stell doch mal ein Video mit Ton ein!

VG
Andy
Verfasst am: 03.09.2014 [17:41]
Andy
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 km
9909 km
Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 122
Hallo Olaf,
ich melde mich noch mal, nachdem ich die 1. Seite bzw. die Bilder angesehen habe (sollte man eigentlich machen, bevor man einen Kommentar abgibt).
Klar, das mit dem Kurbelriss ist ja offensichtlich.
Ich denke, da wurde die Kurbel etwas zu fest angezogen. Dadurch bekommt die Alu- Kurbel auf der Stahlwelle von innen her zu viel Spannung.

VG
Andy
Verfasst am: 03.09.2014 [21:16]
radschlumpf
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 8
Erik, Andy,

immer wieder danke für eure Ideen - Übrigens habe ich inzwischen Tag2 ohne Antwort von Kettler überlebt - ich weiss auch nicht ich hab eine Reklamation, einen Teleanfrage und eine Technische Anfrage gestellt - vermutlich gehen die Emails alle zur selben Person - mal sehen ob noch eine Antwort kommt...

Viedo mit dem Knacken - dazu müsste ich die Kurbeln wieder montieren ud nachdem ich die ganzen Risse gesehen habe tue ich mich schwer daran da auch reinzutreten icon_eek.gif also muss das erst mal warten. Dass die kurbeln durch zu starkes anziehen reissen kann ich mir schon vorstellen, aber irgendwie erschliesst sich mir nicht warum die Kurbel dann auch noch auf der ganzen länge des Kurbelarmes einen Riss hat..Der riss geht übrigens nicht bis zur vierkantaufnahme sondern hört vorher auf - Konstruktions/designfehler? ich denke manch eine hat ein ähnliches problem aber noch nie nachgeschaut...

Ich halte euch auf dem laufenden was die bisher nicht vorhandene Antwort von kettler betrifft.

grüsse Olaf

grüsse

Olaf
Verfasst am: 04.09.2014 [06:29]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36027 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3131
Hallo Olaf,

ich gebe es ja zu, dass ich hier öfter schon geschrieben und empfohlen habe 1x im Monat die Kurbelschrauben nachzuziehen...

Grund meine privaten Erfahrung am Ax1 damals vor 5 Jahren.
Nach 20.000 km -> beide Kurbelschrauben schön unter den Plastikabdeckungen versteckt gehabt und nie darunter geschaut -> also wie ab Werk waren die Kurbelschrauben angezogen.

Auf einmal plötzliches Spiel an der linken Kurbel und rums ist mir die Achse durchgebrochen. Grund: Auch durch die Plastikabdeckungen hatte ich nicht gemerkt, dass sich die linke Kurbelschraube mit der Zeit gelockert hatte.
Achse und Kurbel bekamen leichtes Spiel und durch die Hebelwirkung ist mir irgendwann die Achse links durchgebrochen bzw. abgeschert. Die linke Kurbel war noch dran an der gebrochenen Achse. Die Ersatzachse habe ich dann selber nachbestellt und montiert, die Kurbeln hatten es aber überlebt.

Seitdem bin ich ein Freund von 1x im Monat (8000 Ergo-km /Jahr) Kurbelschrauben nachziehen.. zumindest bei meinem Ergo Race (der Ax1 ging nach 10 Jahren und über 35 000 km ins Alteisen)merke ich dann immer, dass sie sich minimal gelockert haben.
Schrauben und Welle sind aber 1A.

Olaf, nach deinem Bericht hier kenn ich mich auch nicht mehr aus, was am besten ist beim Thema anziehen der Kurbelschrauben.

Wie ich das in Zukunft handhaben werde.. ->k.A.
Eigentlich hätten die Kurbeln bei mir schon längst brechen müssen, da ich bis jetzt immer ordentlich nachgezogen habe bzw. musste.
Ich habe mir zur Sicherheit noch die alten Ax1 Kurbeln für Notfälle aufgehoben..

Meiner Meinung nach könnte es bei Olaf aber auch ein Fertigungsfehler der Kurbeln sein.

Ich hoffe natürlich, dass Olaf Kulanz von Kettler bekommt...
und er schnell wieder am Ergo sitzt.

herzliche Grüße aus Österreich

Erik

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.2014 um 06:32.]

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Verfasst am: 04.09.2014 [17:27]
Andy
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 km
9909 km
Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 122
Hallo Erik,
dass Du regelmäßig die Schrauben kontrollierst und ggfs. nachziehst ist auf keinen Fall ein Fehler. Mir ging es eigentlich nur darum, dass man das gerade bei den Kurbeln mit dem Anzugsmoment nicht übertreibt.
Ich habe mich heute selbst noch mal schlau gemacht. Olaf´s Kurbeln sind keine Alukurbeln, sondern kunststoffummantelte Stahlkurbeln. Es ist wahrscheinlich, dass die zu erkennenden Risse nur oberflächlich im Kunststoff sind. Wenn dem so ist, sollte das auf deren Funktion keinen Einfluss haben.
Aber warten mir mal ab, was Olaf sagt, wenn sich der Kettler- Service bei ihm gemeldet hat...
Verfasst am: 04.09.2014 [19:27]
radschlumpf
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 8
Hallo ihr beiden fleissigen Schreiber icon_smile.gif

ich habe Antwort von Kettelt bekommen, sie haben einen Austausch angeboten und meinten es ist ein Riss im Kunststoffüberzug der Kurbeln und die Kurbeln wären noch Ok da sie aus stahl sind - da ich die nächsten Wochen unterwegs bin werde ich jetzt die Kurbeln verpacken und einfach hinschicken, dann können sie vor Ort analysiert werden und wenn sie nur einen optischen Fehler haben nehme ich sie wieder zurück, dann kann ich bei meinen Gästen immer mit meiner Beinkraft prahlen icon_smile.gif

es wird jetzt also einige Wochen Dauern bis ich eine Antwort geben kann - ich werde sie aber auf jeden fall schicken und euch informieren.

grüsse

Olaf



 

 

KETTLER

     

KETTLER WORLD TOURS 2.0