TOP 10 km/MJ
Pos Name km
LTD090 1377.7
JohnPlayer 1114.7
biciman 1082.3
4 dianphth 1080.5
5 Atchoum 970.8
6 MartinWeb 809.4
7 madspock 730.7
8 Cangas 628.8
9 Tinaa 621.9
10 hajoco 619.1

KWTremote

Forum

Thema mit vielen Antworten

Schweiß = Rost


Autor Nachricht
Verfasst am: 15.08.2013 [18:35]
domplepomp
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
2559 km
Themenersteller
Dabei seit: 12.08.2012
Beiträge: 24
Hallo,

mein Ergorace ist jetzt knapp 3 Jahre alt und logischerweise schwitze ich auch wenn ich ihn benutze.
Mir ist leider aufgefallen, dass die Konstruktion nicht ideal schweißgeschützt ist.

- Schweiß sammelt sich im unteren Teil des Lenkerteils (da wo die Stütze zum Hauptrahmen geht). Darunter rostet das Handrad zur Höhenverstellung
- Schweiß läuft auf der "Herrenstange" direkt ins Gerät
- Der vordere Fuß rostet fleißig

Der Kettlerservice hat mich auch darauf hingewiesen, ich solle mehr Schweißbänder tragen. Ich habe nun mit Drahtbürste, Zinkspray und Sprühlack mal etwas Schadensbegrenzung betrieben, aber wenn das so weitergeht, dann sieht das Gerät in 3 Jahren aus wie Opas Trainingsrad aus den 70ern.

Wie macht Ihr das, damit der Ergorace nicht unter dem Hintern wegrostet?

Wäre für Tips dankbar!

MfG

Kai


Keine Gnade für die Wade!
-------------------------
36J, 182cm, 72kg, Rennrad als Zweitsportart (Rundstreckenrennen und 111km-RTFs)
Verfasst am: 15.08.2013 [23:07]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36905 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3182
Hallo Kai, hallo Leidensgenosse,

also bei mir war das auch sehr arg mit dem Rost ->
ER gekauft am 14. Dezember 2010.
Bis jetzt 24 000 km....
Bei mir war es zuletzt so, dass da nach einem heftigen Training unten auf der Matte eine Schweißlacke war, aber leider schon mit rostbrauner Färbung.

Vor 2 Wochen bin ich mit meinem eigenhändigen Anti-Rost Upgrade fertig geworden = Grosses Service Materialkosten so um 30 Euro -> Beschreibung folgt später.

@Rost, ich selbst, habe gleich gesehen, dass die von Dir angesprochenen Handschrauben und Schrauben alle ziemlich anfällig auf Rost sein werden..

Also habe ich dort mit Bikefett seit ich den Ergo habe ordentlich in die Gewinde geschmiert. Dort half es. Auch die kleinen Schrauben an den seitlichen Plastikhälften brauchen Fett sonst rosten sie...

@ Sattelrohr in meiner Furcht nach der Garantiereparatur (erst jetzt ging das Sattelrohr bei mir ganz raus) habe ich dort auch Kupferpaste verwendet. Mittlerweile habe ich die wieder rausgewischt -> die Sauerei war mir zu groß und anstatt Bikefett verwendet. Die Sattelstütze rutscht und flutscht im Moment sehr gut hoch und runter.

Ich empfehle 1 Mal im Monat das Sattelrohr ganz rauszunehmen -> abwischen und eventuell mit Bikefett nachzuschmieren das kann man gleich kombinieren mit dem Festziehen der Inbusschrauben an der Kurbel -> die lockern sich bei mir immer von selbst.

Wenn es bei Dir vorne am Lenker Probleme gibt, dann schraube mal vorne am Lenker unten am Rohr die Begrenzungsschraube auf -> häng das Spiralkabel ab -> fest drücken eventuell mit Zange und abziehen ->Lenkerrohr nach oben komplett rausziehen und die schwarze Plastikhülse (dort rostet es sicher zuerst) mal abziehen und waschen und trocknen.

Dann schmierst Du leicht das Lenkerrohr mit Bikefett ein -> alles wieder zusammenbauen fertig.

@Details meines Anti-Rost Upgrades.

Bevor es losgeht -> eine lange M12 Schraube ist unbedingt notwendig für die Kurbelabnahme

1. Ich habe mir mal aus dem Baumarkt die vier 13er Schrauben vom Rahmen mit den Beilagscheiben und den 2 Muttern für Vorne besorgt, da meine Schrauben und Muttern mittlerweile eher braun (Rost) als blank waren.... (
Kosten: Unter 10 Euro

a) den Rostumwandler Fertan 1/4 L für den ganzen Rahmen ->war schon vorhanden
b) für die Standfüße für drüber 1 Dose Spezial Rostschutz Decklack in Matt Schwarz -> 14 € -> da ist noch die Hälfte über
c) Pinsel und etwas Nitroverdünnung zum Auswaschen.

2. Los gings:
Zuerst mal 2 größere Unterlegehölzer für den Rahmen gesucht, sodass der Rahmen ohne Standfüße noch halbwegs sicher stehen kann..
a) Kurbeln demontiert -> M12 siehe Bedienungsanleitung.
Plastikschalen abmontiert.
b) Die vier 13er Schrauben bzw. Muttern von den Standfüßen gelöst -> Standfüße + die 2 Bleche abgenommen -> die 2 Unterlegehölzer dann unter den rahmen geschoben.

3.) Rollen vorne (Torx) abgeschraubt + alle Standfüße abgezogen -> an den Standfüßen war sehr viel Rost. Auf der einen Seite kommt man erst zur "Sicherung" nachdem man mit reindrücken der Laschen die weißen Rutsch-Blöcke abnimmt. Dann die schwarzen Laschen mit einem Schraubendreher reindrücken und die Füße abziehen.

Dort war so gut wie alles rostig -> ->bis auf das Typenschild vorne....

4.)das folgende dauerte bei mir am längsten:
An den "nackten" Standfüßen und den 2 Blechen alle Rostblasen und den Rost mit der Hand wegschleifen......
Ich hab da für die argen Stellen ein 80er Schleifpapier genommen und sonst ein 200er. Am Ergo Rahmen selber habe ich auch manche Rostblase aufgeschliffen und den Rost plangeschliffen.

5.)es folgte 2x Lackierung der Standfüße + der 2 Bleche und des Rahmens mit dem Rostumwandler Fertan.. Fertan lässt sich sehr gut und schnell auftragen, aber pro Seite immer 1 Tag trocknen lassen.
Schaut dann wie Kaffee-Flecken aus...
-> ich habe für mich beschlossen, dass am Ergo Rahmen selber eine 2 malige Fertan Behandlung ausreichen muss. bzw. ist ja eh alles "unsichtbar" unter den Plastikschalen. Oben auf am Rahmen = sichtbar hatte ich keinen Rost.

@Endlackierung der Standfüße: da ist mir ein Fehler unterlaufen: Kommt nach einer Fertan Behandlung noch ein Decklack drauf -> so gehört der Fertan Rostschutz vorher extra noch abgewaschen mit einem feuchten Lappen.

Die mit Fertan behandelten Standfüße habe ich mit dem matt-schwarzen Rostschutzlack 3x lackiert.

Mittlerweile sind die Standfüße wieder drangeschraubt, da ich aber auf ein wichtiges Kettler Ersatzteil noch warte (Display/Computer)
steht er mal so rum -> siehe Foto.

So ein "ausführliches Service" habe ich nur deswegen gemacht, da ich wegen eines defekten Ergo Computers/Display sowieso gestanden bin bzw. immer noch "stehe". wie lange die Behandlung jetzt halbwegs rostfrei bleibt -> weiß ich jetzt auch nicht.

10 x jeden Tag für 10 Minute 1 Seite lackieren .. -> sagen wir mal so -> es gibt schöneres und spannenderes..

Positiv stimmt mich die Überprüfung der ganzen Antriebssachen und der hinteren Platine meines Ergo
Der Gummiriemen und die Spannrolle schauen 1A aus und es gibt noch kein Spiel im ganzen Antriebsstrang.
Zumindest bei mir ist in die Platine kein Schweiß reingekommen, das was von der Herrenstange ins Gerät reinrinnt
kommt unten in der Nähe des Sattelrohres raus -> ja gut macht Roststellen am Rohr unten.. -> aber das ist unkritisch.
-> Da kann ich Dich beruhigen.

@Schweißbänder und so Zeugs bringt meiner Meinung nichts,
Ich habe nur ein gefaltetes Handtuch unterm Hintern zusätzlich -> ist auch bequemer.
60 % tropft bei mir an den Ellbögen auf den Boden; viel auch am Sattel entlang runter auf den Boden.
Und klar rinnt auch ein Teil über das Oberrohr und entlang der sattelstütze rein.. Bei mir rinnt fast nichts vorne über den Lenker
-> aber das dürfte von den verschiedenen Einstellungen kommen.

Und NEIN im "Kampf" im RENNEN kann man sich nicht immer mit einem Handtuch abtrocknen..

@ Kai -> zumindest wissen wir beide jetzt an den sichtbaren Auswirkungen am Ergo, dass wir immer alles gegeben haben...

Ob ich jetzt wirklich dann 2 Jahre Ruhe vor dem Rost haben werde.... -> Ich hoffe es!

Siehe Bild vom Ergo. -> Das kaffeebraune ist der 2x Fertan Rostschutz Anstrich.

PS: Den Rost innen an der Antriebscheibe (siehe Bild) und an der Sattelklemme habe ich auch mit Fertan behandelt.

Ich hoffe mein Kettler Ersatzteil kommt bald!

schöne Grüße

Erik

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.2013 um 01:21.]

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Dateianhang

DPP_6147.JPG (Typ: image/pjpeg, Größe: 831.44 Kilobyte) — 574 mal heruntergeladen
DPP_6144.JPG (Typ: image/pjpeg, Größe: 914.25 Kilobyte) — 570 mal heruntergeladen
Verfasst am: 16.08.2013 [17:10]
Fudach
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
15543 km
Dabei seit: 14.12.2010
Beiträge: 86
Sali Kai

Ich habe mir ein Frottee in zwei Teile geschnitten und decke damit die Mittelstange ab(siehe Bild). Dist Sattelstütze sprühe ich ab und zu mit WD40 ein.

Gruss Renato

Mein Moto: Ohne Schweiss keinen Preis.
----------------------------------------------
wheelergo.gif Ergorace 2012 / MTB Canyon Nerv AM 8.0 2010

www.w-win.ch - Freude bereiten mit Fahradausfahrten
Verfasst am: 16.08.2013 [17:16]
Fudach
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
15543 km
Dabei seit: 14.12.2010
Beiträge: 86
Hier noch das Bild kamm nicht mit da es zu gross war icon_redface.gif.

Renato

Mein Moto: Ohne Schweiss keinen Preis.
----------------------------------------------
wheelergo.gif Ergorace 2012 / MTB Canyon Nerv AM 8.0 2010

www.w-win.ch - Freude bereiten mit Fahradausfahrten
Dateianhang

Ergo1.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 345.44 Kilobyte) — 547 mal heruntergeladen
Verfasst am: 17.08.2013 [09:14]
domplepomp
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
2559 km
Themenersteller
Dabei seit: 12.08.2012
Beiträge: 24
"ErikHelwig" schrieb:

also bei mir war das auch sehr arg mit dem Rost ->
ER gekauft am 14. Dezember 2010.
Bis jetzt 24 000 km....
Bei mir war es zuletzt so, dass da nach einem heftigen Training unten auf der Matte eine Schweißlacke war, aber leider schon mit rostbrauner Färbung.

Meiner hat nicht so viele Kilometer runter, da ich mehr im Winter fahre und auch noch anderen Sport mache. Er hat jetzt ca. 3.500km.

Meine Schweiß-Seen sind eigentlich nur um den vorderen Fuß herum. Auf die Stange lege ich ein olles Abtrockentuch, das aus der Küche ausgemustert wurde. Quasi wie Renato.
Hinten haben ich mit Rost keine Probleme. Einmal bin ich eine 110km-RTF mit RF70 nachgeradelt, da waren die Schuhe voller Schweiß und der hat 2 Streifen an die Wand hochgespritzt, aber nichts aufs Gerät.

Der meiste Schweiß läuft an den Ellbogen ab und ich lege ein großes Badetuch über den vorderen Standfuß. Was mich aber (konstruktiv) am meisten ärgert ist, dass wohl am Lenker und ggfls. über die Unterarmablage (falls da ein Schraubloch sein sollte) der Schweiß in die Lenker-/Kopfeinheit läuft und dann an der rechteckigen Blende (unten um das Rohr herum) austritt. So läuft der Schweiß quasi aus dem Kopfteil über die Stange auf das Schwungrad und auf den vorderen Fuß.
Nach dem Training muß ich immer die Blende rausklicken und mit einem Handtuch die Lenker-/Kopfeinheit aussaugen. Bin schon kurz davor, ein 4mm-Loch an einer bestimmten Stelle zu bohren, aber ich zögere noch.
Die Pulsmesserbuchse habe ich abgeklebt.
Also habe ich eigentlich nur ein Problem vorne.

"ErikHelwig" schrieb:
Vor 2 Wochen bin ich mit meinem eigenhändigen Anti-Rost Upgrade fertig geworden = Grosses Service Materialkosten so um 30 Euro -> Beschreibung folgt später.

Danke für die umfangreiche Beschreibung. Ich habe jetzt erstmal vorne mit Drahtbürste, Schleifpapier, Zinkspray und Lack das Gröbste behandelt, aber ich werde Deine Fertan/Lack-Therapie nächstes Frühjahr bei Bedarf durchführen.

"ErikHelwig" schrieb:
Also habe ich dort mit Bikefett seit ich den Ergo habe ordentlich in die Gewinde geschmiert. Dort half es. Auch die kleinen Schrauben an den seitlichen Plastikhälften brauchen Fett sonst rosten sie...

Ah, guter Hinweis. Werde mir was zulegen und fleißig schmieren.

"ErikHelwig" schrieb:
@ Sattelrohr ...

Hinten zum Glück kein Schweißproblem und ich verstelle meinen Ergo nie.

"ErikHelwig" schrieb:
Wenn es bei Dir vorne am Lenker Probleme gibt, dann schraube mal vorne ...

Erledigt!

"ErikHelwig" schrieb:
So ein "ausführliches Service" habe ich nur deswegen gemacht, da ich wegen eines defekten Ergo Computers/Display sowieso gestanden bin bzw. immer noch "stehe". wie lange die Behandlung jetzt halbwegs rostfrei bleibt -> weiß ich jetzt auch nicht.

Ich denke, dass es zusätzlich wichtig ist, den Schweiß (ohne Behinderung des Trainingsbetriebes) vor dem Kontakt schon abzufangen. Ich überlege schon, eine Art Frontverkleidung aus Plastik zu bauen, die über das Schwungrad und über den vorderen Fuß geht.
Eine andere Idee: Wenn ich Rennrad fahre, dann tropft nie Schweiß. 31km/h im Schnitt und ich komme relativ "untropfend" nach Hause. Ventilator vor den Ergo? Will mich aber auch nicht erkälten.

"ErikHelwig" schrieb:
Bei mir rinnt fast nichts vorne über den Lenker
-> aber das dürfte von den verschiedenen Einstellungen kommen.

Ok, ich bin wohl etwas flacher unterwegs... Bzw. nutze den Triathlonlenker fast immer.

"ErikHelwig" schrieb:
@ Kai -> zumindest wissen wir beide jetzt an den sichtbaren Auswirkungen am Ergo, dass wir immer alles gegeben haben...

Haha, das ist mal sicher und bewiesen!!!!

Mein Ergorace hatte nun einen großen Garantieservice bei Kettler, nachdem der Vor-Ort-Service vorab 2x hier war. Habe jetzt quasi alle Mechanik neu und sobald der Lack getrocknet ist, drehe ich mal eine Runde bevor die Garantie abgelaufen ist.

Erik, danke für die tollen Infos zur Schadensbehebung! Ich gehe jetzt Fett kaufen!

Gerne sammle ich noch Infos zur Schadensvermeidung, also Schweiß umleiten bzw. vermeiden.

MfG

Kai



Keine Gnade für die Wade!
-------------------------
36J, 182cm, 72kg, Rennrad als Zweitsportart (Rundstreckenrennen und 111km-RTFs)
Verfasst am: 17.08.2013 [13:20]
Fudach
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
15543 km
Dabei seit: 14.12.2010
Beiträge: 86
"domplepomp" schrieb:


Eine andere Idee: Wenn ich Rennrad fahre, dann tropft nie Schweiß. 31km/h im Schnitt und ich komme relativ "untropfend" nach Hause. Ventilator vor den Ergo? Will mich aber auch nicht erkälten.


Sali Kai

Ich fahre seit längrem mit einem Ventilator dadurch tropfe ich auch nicht mehr so stark und der Schweisssee auf der Matte hat auch abgenommen. Erkältet habe ich mich noch nie wegen dem Ventilator. Dieser steht bei mir neben dem Ergorace pendelt im normal fall hin und her so ist der Luftstrom nicht immer auf der gleichen Körperstelle gerichtet. Abhägig von der Raumtemparatur und je nach Training stelle ich die umdrehungszahl des Ventilators höher oder Tiefer zB. Zielpulstraining eher lansamer beim Rennen vollepulle. Wenn es etwas wärmer ist lasse ich ihn ohne pendel laufen.
Die Raumtemperatur macht viel aus und da ich in einem seperaten Zimmer trainire stelle ich im Winter vor dem Rennen den Radiator im Zimmer ab und lüfte ein wenig. So ist es nicht zu warm im Zimmer und wenn es nicht zu eisig ist habe ich das Fenster noch etwas geöffnet, hab noch nie gefrohren icon_smile.gif.

Gruss Renato

Mein Moto: Ohne Schweiss keinen Preis.
----------------------------------------------
wheelergo.gif Ergorace 2012 / MTB Canyon Nerv AM 8.0 2010

www.w-win.ch - Freude bereiten mit Fahradausfahrten
Verfasst am: 17.08.2013 [17:09]
domplepomp
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
2559 km
Themenersteller
Dabei seit: 12.08.2012
Beiträge: 24
"Fudach" schrieb:

Ich fahre seit längrem mit einem Ventilator dadurch tropfe ich auch nicht mehr so stark und der Schweisssee auf der Matte hat auch abgenommen.
.....
Die Raumtemperatur macht viel aus und da ich in einem seperaten Zimmer trainire stelle ich im Winter vor dem Rennen den Radiator im Zimmer ab und lüfte ein wenig.


Jetzt wollte ich eben nach dem großen Service (3. Garantie-Reparatur von Kettler) Deinen Ventilatortip ausprobieren (habe nämlich noch 2 große übrig), da mußte ich feststellen, dass der Ergo jetzt gar nicht mehr funktioniert:
- Drehzahl bleibt im Display auf 0
- Bremse funktioniert nicht
- Pedale drehen mit wenn sich die Schwungscheibe dreht
- Beim Transport ist eine Plastikverkleidung an der Schraube ausgerissen

Oh mann, ich muß jetzt erstmal tief durchatmen... Ommmmmmmmmm!

MfG

Kai

Keine Gnade für die Wade!
-------------------------
36J, 182cm, 72kg, Rennrad als Zweitsportart (Rundstreckenrennen und 111km-RTFs)
Verfasst am: 17.08.2013 [18:54]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36905 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3182
Hallo Kai,

Oh Gott!! banghead.gif

Dein Spiralkabel ist angesteckt?!!

Drehzahl = 0 deswegen warte ich noch immer auf ein neues Display/Computer aus Deutschland seit 5 Wochen....
Computer/Display bei mir defekt
Das habe ich ausgetestet an einem anderen ER Unterteil beim Sport-Händler.

Das ist auch der Grund, warum bei Dir die Bremse nicht geht.
Ohne anliegender Drehzahl wird kein Training gestartet weder in KWT noch ohne KWT.

So kannst Du austesten, ob ein gültiges RPM Signal zum Display kommt:
Spiralkabel ab -> und mit einem Multimeter in Stellung Duchgangsprüfung das RPM Signal bei sich drehenden Schwungrad vom Stecker abnehmen (Ergo kann stromlos bleiben). So weit ich mich erinnern kann war das das 1. oder 2. Pinpaar einer Seite. -> ausprobieren.
Wenn hier ein Signal ankommt =die Durchgangsprüfung 1x pro Radumdrehung unterbrochen wird -> dann ist das Display/Computer kaputt.

Wenn nicht stimmt was an der RPM Sensor Verkablung/hintere Platine nicht.

So ich war gerade unten am "offenen Ergo":

Also bei der kleinen Ergo-Platine hinten am Ergo kommen zuerst alle Sachen zusammen. Ansteuerung Magnetbremse + RPM Kabel und daran ist dann das Spiralkabel angesteckt das hoch zum Lenker kommt.

Bei Dir dürfte der Murks an der Platine sein!
Wer weiß vielleicht ist ja dort gar nichts eingesteckt...

Pedale drehen mit wenn sich die Schwungscheibe dreht banghead.gif


Mach mal ordentlich Dampf -> SOWAS DARF NICHT SEIN!

Haben die bei der Servicefirma neues Personal? -> also ich habe die sehr kompetent in Erinnerung...Gut ist jetzt schon 2 Jahre her...

Grüße Erik

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.2013 um 18:56.]

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Verfasst am: 17.08.2013 [19:55]
domplepomp
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
2559 km
Themenersteller
Dabei seit: 12.08.2012
Beiträge: 24
"ErikHelwig" schrieb:

Dein Spiralkabel ist angesteckt?!!

Ja.

"ErikHelwig" schrieb:

Wer weiß vielleicht ist ja dort gar nichts eingesteckt...

Durchgangs-Messung am Spiralkabel ohne Strom am Ergo:
2. Pinpaar hat durchgehend den gleichen Wert von ca. 8kOhm. Kann aber auch sein dass mein Messgerät träge ist, aber auch bei langsamen Drehen keine Änderung. Alle anderen Pin-Paare haben unendlichen Widerstand.

"ErikHelwig" schrieb:

Pedale drehen mit wenn sich die Schwungscheibe dreht banghead.gif

Also nicht 1:1 wie beim Singlespeed/Fixie, aber man muß ordentlich gegenhalten. Ein Freilauf ist das definitiv nicht.

"ErikHelwig" schrieb:

Haben die bei der Servicefirma neues Personal? -> also ich habe die sehr kompetent in Erinnerung...Gut ist jetzt schon 2 Jahre her...

Also ich habe meinen Ergo 1,5-jährig gebraucht gekauft. Am Anfang entwickelte sich ein kreischendes Knarzen immer mehr zum Nervfaktor. Die Servicefirma kam und hat die große Riemenscheibe getauscht und neue Lager eingeklebt.

Dann entwickelte sich mitten im Kettrace Geräusch Nr. 2 (siehe 3 Fotos im Anhang). Hatte am Schluß keinen Bock mehr auf Kettrace und bin auch dafür, dass man mir 5 Watt mehr in der Gesamtwertung gibt.
Wieder kam die Servicefirma (nett, pünktlich, hilfsbereit) und erneuerte die gleichen Teile, setzte aber eine Distanzscheibe anders, um den Fehllauf zu korrigieren.

Danach entwickelte sich Geräusch Nr.3: Ein metallisches Klopfgeräusch, das sporadisch und nach einigen Minuten Training (ca. 70 Umin und 175 Watt) 4-20x pro Minute auftritt.

Kettler hat den Ergo dann über den Händler bei mir abholen lassen und im Werk instandgesetzt:
Schwungscheibe, Riemenscheibe, Riemenführungsrolle, etc. alles neu. Ein Leistungsdiagramm war auch beigelegt.

Tja, jetzt ist er wieder da, Fehler 4 ist jetzt eingebaut = Totalausfall (siehe mein Beitrag weiter oben).

Ach ja, und die 3-Jahresgarantie läuft noch 3 Wochen.

So, ich gehe jetzt friedlich mit meinem Hund am Rhein spazieren und schaue mir den Sonnenuntergang an und mache Ommmmmmmmmmm! Falls das nicht reicht, habe ich noch genug Bier auf Lager, falls das nicht reicht, fahre ich mit meinem 4x4 drüber.

Danke auf jeden Fall für Deine Hinweise und Tips.

MfG

Kai

Keine Gnade für die Wade!
-------------------------
36J, 182cm, 72kg, Rennrad als Zweitsportart (Rundstreckenrennen und 111km-RTFs)
Dateianhang

rekl1.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 125.38 Kilobyte) — 511 mal heruntergeladen
rekl2.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 164.45 Kilobyte) — 525 mal heruntergeladen
rekl3.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 137.38 Kilobyte) — 527 mal heruntergeladen
Verfasst am: 17.08.2013 [20:13]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36905 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3182
"domplepomp" schrieb:

[2. Pinpaar hat durchgehend den gleichen Wert von ca. 8kOhm. Kann aber auch sein dass mein Messgerät träge ist, aber auch bei langsamen Drehen keine Änderung. Alle anderen Pin-Paare haben unendlichen Widerstand.


Hörst Du 1 x pro Umdrehung das leichte Knacken des Sensors?
Wenn ja ist das RPM Kabel nicht hinten in die hintere Platine angesteckt oder defekt.

Ab damit -> retour! Ist ja ein Witz das alles nach so wenig Kilometer.

@ ordentlich Bier und drüberfahren, zumindest auf öffentlichen Straßen ist das nicht erlaubt.. Sorry das musste jetzt sein icon_biggrin.gif

trotzdem schöne Grüße

Erik

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.2013 um 20:20.]

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html



 

 

KETTLER

     

KETTLER WORLD TOURS 2.0