TOP 10 km/MJ
Pos Name km
LTD090 1257.9
dianphth 1126.5
JohnPlayer 1114.7
4 biciman 1109.5
5 Atchoum 954.1
6 MartinWeb 839.9
7 madspock 736.9
8 brumm 693.7
9 Tinaa 621.9
10 hajoco 618.4

KWTremote

Forum

Thema ohne neue Antworten

Realitätsfaktor und Glättung


Autor Nachricht
Verfasst am: 09.04.2013 [16:13]
Wolfgang_Amadeus_Mozart
Themenersteller
Dabei seit: 28.01.2012
Beiträge: 11
Ich habe in den vergangenen Tagen meinen Racer S und KWT 2 ausgiebig testen können und hatte Gott sei Dank keine gröberen Probleme.
Allerdings beschäftigen mich noch Fragen zum Realitätsfaktor sowie der Glättung der Kurse.

1) Ich habe u. a. den Kurs mit dem installierten Video (Allgäu 2) getestet. Da mir die Angaben zur Geschwindigkeit sehr hoch vorgekommen sind und die Wattzahlen sehr niedrig waren, habe ich erst gesehen, dass der RF ohne getätigte Einstellungen nur auf 20 % steht;
meine Frage:
Ist es richtig, dass eine Einstellung von RF 100 exakt den echten Outdoor-Bedingungen entspricht?
In vielen Einträgen habe ich nämlich festgestellt, dass User immer von einer Einstellung von 80 % sprechen - die somit am besten der Realität entsprechen soll.
Außerdem habe ich bemerkt, dass scheinbar sehr wenige Rennen mit RF 100 gefahren werden.

Gehe ich richtig in meiner Annahme, dass niedrige RF-Werte es einfach nicht so geübten Sportlern ermöglichen sollen, alle Strecken und Kurse zu fahren?


2) Bezüglich der Glättung der Kurse müsste doch eigentlich die Einstellung "keine Glättung" der Realität am meisten entsprechen; oder liege ich da falsch?
Gibt's irgendwo eine genaue Erklärung der Funktionsweise der Glättung bez. des RF? Wäre sehr dankbar dafür!


Hoffe, dass ihr mir helfen könnt - vielen Dank!
Verfasst am: 09.04.2013 [17:21]
MichaelB
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36486 km
Dabei seit: 11.01.2010
Beiträge: 297
Hallo W_A_M
bei RF 80-90 kommst du der Realität sehr nahe.
Bei den hohen RF Faktoren musst du auch eine lange Fahrzeit einkalkulieren. 60Km wären dann ca.2 Std. auf dem Ergo, wenn du den dreißiger Schnitt schaffst. Nur in den Bergen könnte es mit dem Schnitt knapp werden.
Daher kleiner RF's und auch damit alle mitkommen und ankommen.

Glätten musst du die Strecke, weil es sonst nur sehr kurze Stücke rauf und runter gibt.
Du hättest dann einen Kurs wie eine Säge.

Das bedeutet du bekommst keinen Fahrrhytmus hin. Dazu schaltet dann dein Racer in den Wattzahlen immer rauf und runter.
Aber probiers mal aus, du wirst schnell merken das ein Kurs der nicht geglättet ist, fast unfahrbar ist.

Die Gruppe "Alb" fährt hohe RF-Faktoren.

Gruß Michael


http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/107.png
Verfasst am: 09.04.2013 [18:03]
Schindler
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
35287 km
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 265
Hallo,

die Glättung ist notwendig, da sonst Steigungen im Kurs sind die in der Realität nicht vorhanden sind ( auf der Straße jenseits von 20%). Es ist egal wie die Strecken erstellt werden ( AUfzeichnung mit GPS oder am Computer), da es bei beiden Fällen Ausreiser gibt.

Strecken mit mehr als 10% sind mit RF 100% mit Rennrad nicht fahrbar. Bis 15% Treckingrad und darüber MTB.

Gruß

Schindler

Montags um 20:00 Gruppe Alb. Touren auf der Schwäbischen Alb bis 90 min.
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/107.png
Verfasst am: 09.04.2013 [20:35]
MichaelB
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36486 km
Dabei seit: 11.01.2010
Beiträge: 297
Hallo,
noch eins zum RF-Faktor.
Ich bin eben mit Schindler eine RF70 Strecke mit 55km gefahren.
Bei Gefälle von 1-5% musste ich noch um die 250Watt treten.
Von bergrauf wollen wir erst garnicht reden.

Wir haben fast 1:45 gebraucht und die schlechtesten sind wir nicht.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.2013 um 20:36.]

http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/107.png
Verfasst am: 09.04.2013 [21:00]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36933 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3182
Hallo an alle,

also "mein" Kurs VonSpitzaufdenJauerlinggipfelV5
ist komplett ohne Glättung aber mit sehr sehr vielen Trackpunkten. Also ich trainier diesen Kurs mindestens 1x wöchentlich mit EF 100% und Schaltung RR.

Also zu Beginn ist das in der Ebene schon nervig, wenn KWT in der Ebene Dir sofort den 1. Gang reinhaut. -> da keine Glättung
Am Berg ist das dann eh egal mehr als den 1. Gang braucht man dann eh nicht.

Also fahrbar schon. Aber komfortabel in KWT -> NEIN!!!!..
PS. Meine Bestzeit für diese Strecke: 44 Minuten (RF 100%, Schaltung RR) und ein paar zerquetschte.

schöne Grüße

Erik

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Verfasst am: 10.04.2013 [16:16]
Wolfgang_Amadeus_Mozart
Themenersteller
Dabei seit: 28.01.2012
Beiträge: 11
Vielen Dank für die Infos!


Das heißt für mich also:

1) Wenn ich 1:1 (Originalkurs im Freien:KWT-Kurs) trainieren will, muss ich auf jeden Fall die Einstellung RF 100 verwenden; schwerer als im Original dürfte es demnach nicht sein, oder?

2) Eine Glättung ist demnach durchaus sinnvoll; gehe ich richtig in meiner Annahme, dass der Mittelwert von "300" wie voreingestellt die beste Lösung ist?
Wie verhalten sich die anderen Werte (100 oder 500); hat damit schon jemand von Euch experimentiert und die unterschiedlichen Ergebnisse verglichen?


Danke im Voraus für Eure Infos!!!

Verfasst am: 10.04.2013 [16:43]
ErikHelwig
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
36933 km
Dabei seit: 16.12.2009
Beiträge: 3182
@ all,

@ Glättung einstellen in KWT 2.0. Ist es nicht so in KWT 2.0, dass 100 = 100 m bedeuten, das heißt, dass aus den Steigungen und Gefällen der nächsten 100 m ein Durchschnittswert gebildet wird.

Oder irre ich mich da?

Aber aufpassen zuviel Glättung ist auch unfahrbar.
Das kennen Michaelb und ich auch schon. Sobald im Steigungsprofil sichtbare Treppenstufen (mit langen horizontalen Linien) auftreten wurde zu viel geglättet. Aufpassen natürlich hängt die Glättung auch von der Anzahl der Trackpunkte ab!!

Vergleichts einfach die Glättung mit dem mathematischen Runden

Runde ich auf 0,5 Schritte, dann machr das meistens nicht viel aus. Aber runde ich auf ganze 10er Stellen -> dann kann das schon arg verfälschen bzw. arg daneben liegen.....

@ Wolfgang A. M man kann auch mit dem Freewaretool GPS Track-Analyse die SRTM = Satellitenhöhendaten, die es im I-Net gibt zuweisen.

Schau mal hier: http://www.kettlerworldtours.net/fileadmin/user_upload/doc/AnleitungKurstuningundHochladen.pdf

Der Kurs: "VonSpitzaufdenJauerlinggipfelV5" ist mit SRTM Daten aber komplett ohne Glättung. Ja gut ->sehr gut fahrbar ist was anderes...


schöne Grüße

Erik

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Verfasst am: 10.04.2013 [20:43]
Wolfgang
Administrator
über 100 kmüber 500 km
870 km
Dabei seit: 09.02.2009
Beiträge: 2601
Hallo,

Die Glättung ist etwas mehr als ein einfacher Durchschnitt. Bei TourConcept war es noch ein Durchschnittswert. Inzwischen hängt da aber eine Mathematische Glättungsfunktion dahinter.

Mit dem Glättungswert gibt man aber wie Erik schon erwähnt hat den Bereich an von dem die Werte bezogen werden. Aber nicht die nächsten 100 m sondern bei Einstellung 100 sind es 50 m davor und 50 m nach jedem Datenpunkt.

Das Höhenprofil sowie die Rote Steigungskurve werden direkt angepasst. So sieht man eigentlich sofort wie sich die Glättung auswirkt.
Meiner Meinung nach sollte man auf 2 Dinge Achten:
- Die Maximale Steigung sowie maximales Gefälle an der rechten Achsenbeschriftung.
- Wieviele starke Steigungswechsel gibt es. Vor allem bezogen auf welche Strecke. Den hat man z.B. in 1 km 20 Starke wechsel macht die Tour sicher keinen so großen Spaß.


Die Sache mit dem RF ist schwierig da egal welcher Ergometer man auch hat, es ist einfach kein Fahrrad. Die Trittfrequenz ist beim Ergometer eigentlich nicht Belastungsabhängig wie beim Fahrrad. Daraus ergibt sich aber die Geschwindigkeit und daraus der Luftwiderstand. Es ist also oft so das man eigentlich zu schnell tritt und damit die Realität auf der Strecke bleibt. Gleichzeitig braucht die Bremse auch eine gewisse Drehzahl damit diese richtig arbeitet.
Das sollte beim Vergleich mit der Realität auf jeden Fall berücksichtigt werden. Das ganze kommt sehr nahe hin hat aber einige Grenzen.

Verfasst am: 11.04.2013 [15:54]
Wolfgang_Amadeus_Mozart
Themenersteller
Dabei seit: 28.01.2012
Beiträge: 11
Vielen Dank für Eure prompten ersten, sehr ausführlichen, Antworten!
Ich habe bereits einige Routen erstellt und momentan einmal mit dem Wert "300" geglättet.
Werde diese mal abfahren wheelergo.gif und schau'n wie's aussieht.

Nochmals Danke!
icon_smile.gificon_smile.gificon_smile.gif



 

 

KETTLER

     

KETTLER WORLD TOURS 2.0