TOP 10 km/MJ
Pos Name km
natcomprsv 1024.4
brumm 921.7
dianphth 874.5
4 LTD090 841.3
5 madspock 803.4
6 Franz07 678.7
7 hajoco 616.1
8 hehoevel 614.5
9 Erwini 603.7
10 Benedetto 588

KWTremote

Forum

Topic with many replies

Outdoor: Wattleistung (mit Rennrad) während Tour anzeigen lassen


Author Message
Written on: 24.09.2014 [14:36]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12565 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 237
Hallo zusammen,

kurz eine Frage: Ich würde mir gerne die Wattleistung während meines Rennradfahrens anzeigen lassen. Gibt es hierfür Messgeräte, mit denen dies möglich ist?
Ich denke ja - welche würdet Ihr empfehlen?

Anmerkung:
Ein Navi mit integrierter Wattmessung kommt für mich nicht in Frage, da ich bereits im Besitz des Garmin Oregon 600 bin und nicht beabsichtige, mir ein weiteres zuzulegen.

Vielen Dank für Tipps und Hinweise.

Gruß
Smasher (Werner)
Written on: 24.09.2014 [15:36]
ErikHelwig
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
37255 km
registered since: 16.12.2009
Posts: 3214
Hallo Werner,

Puuh wird teuer...

Also grundsätzlich gibt's da viele Systeme.

Für 1. Kurbel, 2. Hinterradnabe und 3. Pedale.

Siehe hier z.B. : http://www.powermetershop.de/

1. Kurbel: Diese Firmen setzen auf die Kurbel: SRM, Quarq, Rotor, Stages (Kurbelarm).

Ich weiß nicht, ob es für 3-fach Powermeter-Kurbeln gibt.
Du kannst Laufräder nehmen was Du willst ->im Gegensatz zu Punkt 2

2. Nabe: Powertap ->Du brauchst ein eigenes Hinterrad extra. Sensor liegt in der Nabe. Problem mit 2. Laufradsatz...
Powertap gilt als sehr genau und zuverlässig -> was ich so gelesen habe..

3. Pedale. -> Garmin Vector und Polar Keo Power.
Wenn Du mir Geld in Hand drückst würde ich mich für Garmin Vector Pedale entscheiden.
Warum.
1. Linker und Rechter Fuß wird bei den teureren Vectors extra aufgezeichnet. -> look nur 1 Seite.

2. Habe ich schon ein Garmin Edge.
3. Mit der Garmin Cam Virb Elite kann man sich die Wattwerte einspielen ins Video....
Sieht dann so aus
http://www.youtube.com/watch?v=nzhlfXKiFjA#t=26
-> Links

oder Rad am Ring -> mal mit ordentlich Druck an der Kurbel.
http://www.youtube.com/watch?v=UQvWdmPq4cw#t=26


RPM Sensor ist dann auch nicht mehr nötig.

4. bist einfach flexibler, Pedale ranschrauben mit den Empfängermodulen und mit dem Garmin-Navi über ANT+ koppeln...

5. kannst die Kalibrierung deines Ergos damit überprüfen...

6. leider gibt's derzeit die Vectors nur mit Look Pedalplatten...

Es gibt kein Navi mit integrierter Wattmessung, die versuchen aus Deinen Werten Geschwindigkeit RPM,Gewicht und "Wasserwaage" = neigungssensor einen Näherungswert zu errechnen -> Sigma Rox.

Alle obigen Systeme von mir erklärten Systeme fordern zwingend einen eigenen Computer dazu bei den Vectors ist der nicht inkludiert bei den anderen Firmen ?. Ob dein Oregon Ant+ kann?


Ist aber noch eine teure Geschichte die Powermeter Sache..

Ich würde empfehlen -> Watt-Pedale oder Powertap.

Aber nur mehr Training macht schneller!

Herzliche Grüße

Erik

[This article was edited 2 times, at last 25.09.2014 at 00:22.]

11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html
Written on: 25.09.2014 [14:03]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12565 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 237
Hallo Erik,

vielen, vielen Dank für Deine Antwort.
War sehr aufschlussreich.
Jedoch - eindeutig zu teuer. Weiter müsste ich am Rad wieder ein wenig umrüsten. Für meine Rennradbedürfnisse eindeutig zu viel Aufwand und - wie gesagt - zu teuer. War der Meinung, dass es billigere und einfachere Lösungen gibt.
Dann orientiere ich mich halt weiter an der Pulsfrequenz.
Aber gut - war nur eine Frage - kein Problem.
Nochmals Danke für Deine Hinweise.

Gruß
Smasher (Werner)
Written on: 25.09.2014 [15:56]
JHROX
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
26485 km
registered since: 15.05.2009
Posts: 1185
Hallo Werner
Ich habe den 9.1.
Das ist annähernd und das reicht Dir.
Bist Du Vielfahrer oder Profi?
Das ist die eindeutig billigste Lösung nach dem Sigma Rox9.1

https://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=stages&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GGHP_deDE607DE607&q=stages+powermeter&gs_l=hp..0.0l5.0.0.0.4024...........0.AFV4fKEgoP0#sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&q=stages+powermeter

Gruß Johannes



2x ErgoRacer 2003 mit KWT2.0.47 /Win7-64/Win10-64/ 32Gb RAM
Specialized Epic Marathon 2016: 928 km, Rotwild RCC 1.2R Team: 1003 km,
2x Dahon Klapprad mit RRKurbel: 2489km, Specialized Roubaix SL 4: 115 km
GesErgoKm in 2016: 3435m
2x GoPro2 Cams
Skype: JoJoTeam2
Written on: 25.09.2014 [17:17]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12565 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 237
Hallo Johannes,

vielen Dank für Deinen Hinweis.
Hab mir das den Sigma Rox9.1 im Internet ein wenig angeschaut.
Sieht und hört sich nicht schlecht an, wobei ca. 200 € noch ganz schön stolz sind.

Technische Frage:
In wie weit weicht die berechnete Wattzahl vom Sigma zu den teueren Wattmessern ab? Denke mal, hier gibt es bestimmt Unterschiede bzw. abweichende Ergebnisse.
Hast Du diesbezügliche Erfahrungen?

Zu Vielfahrer oder Profi nur so viel:
Bin weder Profi noch Vielfahrer.
Versuche so viel wie möglich mit dem Rennrad oder Ergoracer zu fahren. Jedoch fehlt mir die Regelmäßigkeit, noch spule ich ein gezieltes Training ab. Ich denke, ich gehöre somit mehr zu den Gelegenheitsfahrern.

Wie gesagt - vielen Dank für Deinen Hinweis.
Muss mir die Anschaffung noch genau durch den Kopf gehen lassen.
Aber gut zu Wissen, dass es Alternativen gibt.

Gruß
Werner
Written on: 25.09.2014 [20:39]
MichaelB
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
36486 km
registered since: 11.01.2010
Posts: 297
Hallo Werner,
meine Meinung..lass den Quatsch.

Was willst du als Gelegenheitsfahrer damit???

Es ist sicher interesant die Werte die man gefahren ist mal zusehen und dann ???
Pulsmesser kein Thema, der ist hilfreich aber Wattmesser???

und für das Geld gibt es sicher bessere Investitionen für dich.

Gruß Michael

http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/107.png
Written on: 26.09.2014 [09:36]
JHROX
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
26485 km
registered since: 15.05.2009
Posts: 1185
Hallo Werner
Das meinte ich damit, wollte es aber nicht so ausdrücken.

Den Rox 9.1 bekommst Du schon für 159€,- soviel habe ich bezahlt.
Die Wattmessung ist wenn Du dauerhaft den Berg oder gerade Strecke hast schon ganz hilfreich. Wenn Du in den Berg hineinfährst stimmt sie nicht.
Wichtiger ist die Funktion "Ghostrace" , mit der Du gegen Dich auf der gleichen Strecke selbst antreten und verbessern kannst.
Die Auswertung hinterher ist top.

So jetzt fahre ich erst mal 3Tage zum Techniktraining.
Schönes Wochenende.
Gruß Johannes

2x ErgoRacer 2003 mit KWT2.0.47 /Win7-64/Win10-64/ 32Gb RAM
Specialized Epic Marathon 2016: 928 km, Rotwild RCC 1.2R Team: 1003 km,
2x Dahon Klapprad mit RRKurbel: 2489km, Specialized Roubaix SL 4: 115 km
GesErgoKm in 2016: 3435m
2x GoPro2 Cams
Skype: JoJoTeam2
Written on: 26.09.2014 [09:54]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12565 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 237
Hallo Michael,
Hallo Johannes,

vielen Dank für Eure Antworten.
Muss mal schauen, was ich mache.
Michaels Argumentation bezüglich Wattmessung - speziell für mich - ist nicht von der Hand zu weisen.

@Johannes
Viel Spaß beim Techniktraining.

Eines noch:
Darf ich erfahren, wenn ihr Euer Training mit dem Rennrad absolviert, wie lange bei Euch eine Trainingseinheit(-fahrt) so im Mittel dauert und wie viel km ihr dabei im Durchschnitt zurücklegt (klar: ist natürlich vom Gelände abhängig). Würde mich interessieren. Vielen Dank für eine kurze Antwort.

Wünsche Euch beiden ein schönes Wochenende.

Gruß
Werner
Written on: 26.09.2014 [21:33]
nfranke
registered since: 24.09.2014
Posts: 36
Hallo,

ich stand letztes Jahr auch vor der Frage, ob ich mir einen Leistungsmessgerät für's Rad zulegen soll und habe mich für die Vector-Pedale entschieden.
Ziemlich genau aus den Gründen, die Erik aufführte.
Weitere Punkte, für mich waren:
- wenn ich irgendwohin ins Trainingslager fahre, kann ich die Pedale in den Koffer werfen, dann vorort anschrauben und habe immer meine Leistungsdaten (mach das mal mit nem Kurbel-/Hinterradsystem)
- wenn du ein Leistungsmessgerät hast, kannst du deine eigenen Leistungstests (20min-Test) durchführen und kannst auf Laktattests weitestgehend verzichten
- mit einem Leistungsmessgerät kannst du nicht "nur" dein Pacing perfekt vornehmen - es gibt div. Metriken, z.B. den TSS, der die Trainingsbelastung (Berücksichtigung von gewichteter Leistung und Dauer) ausdrückt und Regenerationszeiten "vorgibt"
- wenn du Intervalle auf der Straße fahren willst, weißt du genau, wann du im entsprechenden Zielbereich bist - HF reagiert insb. bei intensiven&kurzen Intervallen viel zu spät.
- Training wird effizienter, weil du von den 20min-Tests (ähnlich dem HF-System) bestimmte Trainingsbereiche ableitest und ein fahren in den jeweiligen Bereichen unterschiedliche Zielsetzungen verfolgt

und noch mal, das eigene Pacing ist einfach geil! Wenn wir in der Gruppe ne Ausfahrt machen, stürmen einige Jungs den Berg hoch als gäb's kein morgen und brechen früher oder später gnadenlos ein. Mit dem Powermeter kannst du über die Zeit eine Kurve der "kritischen Leistung" erstellen, d.h. zu jeder Zeitdauer wird die max. Leistung ermittelt, z.B. 10Sek. 600W; 5min 300W. Wenn du nun weißt, dass der Anstieg ca. 5min ist, fährst du halt mit deinen 300Watt und sammelst die Jungs wieder ein icon_cool.gif
Deshalb hat z.B. Froom bei der Vuelta immer auf sein SRM gestarrt...

Von berechneten Wattmessgeräten würde ich die Finger lassen, weil bestimmte Umwelteinflüsse nicht über std. Formeln berücksichtigt werden können - z.B. Rollwiederstand bei MTBs (bei Rennrädern ist der Unterschied wohl verschwindend gering), Gegen-/Rückenwind, oder beim Fahren in der Gruppe der genutzte Windschatten...

Übrigens gehe ich nun genau den umgekehrten Weg: ich will mein Wattbasiertes Training auch im Wohnzimmer haben, eben weil's für mich der sinnvollste Weg des Trainings ist.

Viele Grüße

KWT-Friends auf STRAVA: https://www.strava.com/clubs/kwt-friends
Written on: 26.09.2014 [21:45]
ErikHelwig
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
37255 km
registered since: 16.12.2009
Posts: 3214
Hallo nfranke,

IPN Test in KWT 2.x schon gemacht?

Vorher den Sporttyp einstellen.

Grüße aus Österreich

Erik


11.11. 2000 bis 14.12. 2010 AX1
14. 12. 2010 bis 3. 2. 2016 Ergo Race
4. 2. 2016 bis 11. 3. 2016 Racer 8
Ab 15. 3. 2016 Racer S

http://help.kettlerworldtours.de/en/kettlerworldtours20/training/trainingsarten.html



 

 

KETTLER

     

KETTLER WORLD TOURS 2.0