TOP 10 km/MJ
Pos Name km
madspock 1268.9
Atchoum 1201.9
brumm 1157.1
4 Grotsch 905.6
5 natcomprsv 867.9
6 Triple 841.9
7 hajoco 836.4
8 Cruella 816.4
9 Superbertel 772.3
10 Tinaa 764.1

Forum

Topic with no new replies

Tipps für Radbekleidung Herbst


Author Message
Written on: 10.10.2014 [17:40]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12408 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 232
Hallo Community,

melde mich mal wieder mit einem nichttechnischem Anliegen.
Da vor dem Winter noch die eine oder andere Tour mit dem Rennrad fahren möchte, muss (will) ich mir noch eine herbsttaugliche (auch Frühjahr) lange Radhose und eine passende Jacke zulegen. Wintertauglich brauchen sie nicht sein, da ich auch bei milderen Temperaturen im Winter keine Ausfahrt machen werde.
Was würdet ihr mir als lange Radhose empfehlen bzw. auf was sollte ich aufpassen. Gleiches für eine Jacke.
Bin bis jetzt mit Sommerausstattung gefahren.
Vielen Dank für kurze Tipps und Hinweise.

Gruß
Smasher (Werner)

Ergoracer 11/2011, KWT 2.0.3.1, Laptop Win7 (64)
55 Jahre/179 cm/ 85 kg, Scott-Rennrad
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/user/66372.png?size=big
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/96.png
Written on: 10.10.2014 [18:14]
nfranke
registered since: 24.09.2014
Posts: 36
Hi Smasher,

ab <15Grad bin ich eigentlich immer mit kurzer Hose+Beinlinge (von Gonso) unterwegs; Jacke ziehe ich nicht an, dafür 1Kurzarm-Trikot + Armlinge und da drüber ein Langarmtrikot (Trikots von Vermarc) und wenn's noch nen Tick frischer wird noch ne Mütze unter'm Helm, lange Handschuhe und ggf. nen BUFF-Tuch vor'm Mund....
das reicht eigentlich immer für 2-3h und man braucht wenig reine "Winterklamotten".

Auch wenn von einigen verpönt: Schutzbleche am Rad sind echt ne Empfehlung - man bleibt trocken und so viel wärmer...

Viele Grüße.

KWT-Friends auf STRAVA: https://www.strava.com/clubs/kwt-friends
Written on: 10.10.2014 [20:26]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12408 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 232
Hi nfranke,

Danke für Deine Antwort.
Du bist anscheinend deutlich widerstandsfähiger gegen die kältere Jahreszeit. Mit kurzer Hose fahre ich bei < 15 Grad nicht mehr und auch nicht ohne Jacke. Dies ist auch der Grund, warum ich mir was einfallen lassen bzw. kaufen muss.

Gruß und noch ein schönes Wochenende.

Werner


Ergoracer 11/2011, KWT 2.0.3.1, Laptop Win7 (64)
55 Jahre/179 cm/ 85 kg, Scott-Rennrad
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/user/66372.png?size=big
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/96.png
Written on: 11.10.2014 [16:17]
nfranke
registered since: 24.09.2014
Posts: 36
Hi Smasher,

vermutlich haben "ALLE" Hersteller auch ihre Winterkollektion. Bisher bin ich mit VERMARC- und GONSO-Klamotten sehr gut gefahren - sympatischerweise liegen die Marken aber noch im gut bezahlbaren Rahmen...
Von den GORE-Sachen habe ich auch noch nichts Schlechtes gehört.

fröhliches Shoppen icon_wink.gif

KWT-Friends auf STRAVA: https://www.strava.com/clubs/kwt-friends
Written on: 11.10.2014 [19:31]
MichaelB
Beta Tester
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
over 25000 km
36240 km
registered since: 11.01.2010
Posts: 297
Hallo Werner,
egal welcher Hersteller du aussuchst, die Sachen müssen dir passen.
Jeder schneidert irgedwie etwas anders.

Zwiebel-Look ist eh an besten.

Die Strecken die du fährst sollten auch deine Kleidung beeinflussen.

Ein Flachlandtiroler kann sich sicher anders anziehen als einer der nur Berg hoch und runter fährt.

Gruß Michael

http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/107.png
Written on: 11.10.2014 [22:32]
MKandler
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 kmover 15000 km
24289 km
registered since: 24.06.2012
Posts: 18
Hi Werner,

Radbekleidung ist ein Kapitel für sich. Muss jeder für sich herausfinden was am besten taugt.

Ich fahre im Herbst meist mit einer meiner normalen kurzen Trägerradhosen aber erweitert um ein paar etwas wärmere Beinlinge. Oben mit etwas wärmeren Funktionsuntershirt, Langarmtrikot oder Kurzarmtrikot mit Armlingen und als äußere Schicht dann noch meine Regenjacke, die ich auch im Sommer nutze. So ist dann auch das genannte Zwiebel-Prinzip gut möglich. Und die Kosten halten sich im Grenzen. Habe mir mal ein Softshell-Bikejacke zugelegt, die liegt aber meistens im Schrank. Achso zur Info: Ich fahre MTB, kein RR.

Gruß Michael
Written on: 12.10.2014 [09:45]
PSBroker
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
14868 km
registered since: 14.02.2010
Posts: 75
Hallo Werner,

bei mir hat sich in der Übergangszeit am besten bewährt:

Aufgeraute lange Trägerhose, Funktionsunterhemd und eine gute Softshelljacke.

Die Jacke ist Atmungsaktiv, lässt aber nichts durch und ist kuschelig warm! Man kann an der Seite und unter den Armen, bei guten Jacken ( Goretex ) Belüftungen, öffnen und schließen.

Auf gute Herbstfahrten
Peterwheelergo.gif

ErgoRacer 2001

Written on: 15.10.2014 [15:06]
Smasher
over 100 kmover 500 kmover 1000 km
over 5000 kmover 10000 km
12408 km
Topic creator
registered since: 01.11.2011
Posts: 232
Hallo Michael (2x),
Hallo Peter,

vielen Dank für Eure Tipps.
Werde mal schaun, was ich mir zulege.

@Peter:
Irgendwann klappt es schon wieder, dass ich bei Deinen Rennen dabei bin. Aktuell läuft die Volleyballsaison auf Hochtouren und arbeitsmäßig hab ich mächtig um die Ohren.

Gruß
Smasher (Werner)

Ergoracer 11/2011, KWT 2.0.3.1, Laptop Win7 (64)
55 Jahre/179 cm/ 85 kg, Scott-Rennrad
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/user/66372.png?size=big
http://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/96.png



 

 

KETTLER

     

KETTLER WORLD TOURS 2.0