TOP 10 km/MJ
Pos Name km
Hilmschn 1877.2
Zomboid 1844.9
cellosuite 1464.9
4 MM 1317.8
5 Jones3 1259.1
6 biciman 1057.4
7 brumm 1018.2
8 Biker014 984.7
9 Racer47 980.7
10 natcomprsv 974.8

KWTremote

Forum

Thema mit vielen Antworten

ärgerlich,ärgerlich


Autor Nachricht
Verfasst am: 19.10.2016 [19:05]
ReinickeFux
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
3804 km
Dabei seit: 26.02.2015
Beiträge: 50
Hallo Johannes,

dem kann ich nicht ganz folgen. Wenn du beispielsweise eine Wunschleistung von x Watt einstellst, dann versucht doch die Automatik, Dich dort zu halten, oder nicht? Angenommen KWT hat nun auf ebener Strecke den 20. Gang geschaltet (eine bestimmte Bremskraft liegt ja nun an), dass du bei 80 upm deine Wunschleistung erbringst... Wenn du jetzt deine Trittfrequenz erhöhst, steigt ja auch die Leistung, und KWT müsste "nachregeln", und meinem Verständnis nach runterschalten (in den von Dir gewünschten 17. oder 18. Gang). Mir jedenfalls ist es bei meinen wenigen Automatikfahrten noch nicht aufgefallen, daß es anders ist. Aber ich werde mal darauf achten.

Gruß, Rainer

Jahrgang '74, 182 cm, 80 kg, aus Stuttgart
Ergo S, Cube AMS 150 Pro (2012), Grand Canyon CF SL 8.9 (2015), Propain Tyee CF AM Race, Rose Xeon CDX 4400
Verfasst am: 19.10.2016 [23:12]
Schindler
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
49761 km
Dabei seit: 01.03.2010
Beiträge: 361
Hallo Johannes,

die Automatik versucht die Leistung an der Tetkurbel nahezu konstant zu halten. Dabei gilt Drehzahl mal Drehmoment an der Kurbel ist gleich leistung ( 1/s * Nm = Nm/s = J/s = W). Je nach Fahrwiderstand durch Steigung und Luftwiderstand wird der passende Gang eingelegt.
Dies bedeutet, dass du bei gleiche Tretleistung (in Watt und nicht in Drehmoment) bei unterschiedlichen Trittfrequenzen unterschiedliche Gänge fahren musst. Das ist genauso als würdest du Draußen mit dem Fahrrad die gleiche Strecke und gleicher Geschwindigkeit ( d.h. die Bremsleistung ist gleich) mit unterschiedlichen Trittfrquenzen andere Gänge fahren.

Ich fahre seit Jahren mit der Automatik und fine sie super. In der Regel musst du 20-30 Watt mehr einstellen als dein gewünschter Durchschnitt ist. Dies kommt daher, da die Automatik sofort runterschaltet wenn die Schaltschwelleüberschritten wird, aber erst wiederhochschaltet, wenn durch den höheren Gang die Bremsleistung niederiger als die Schaltschwelle ist.

Gruß

Bernd

Unter der Woche ab 19:30 Gruppe Alb. Touren bis 90 min.
Verfasst am: 20.10.2016 [08:49]
JHROX
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
49425 km
Themenersteller
Dabei seit: 15.05.2009
Beiträge: 1662
Hallo zusammen
Habs gerade mal ausprobiert.
Bin Rekom gefahren. Puls um die 100 und als ich mit der Drehzahl runter bin ging der Gang hoch.
Dann habe ich den Bot überholt, obwohl ich das gar nicht wollte.
Bei Rekom nach dem Rennen will ich aber mit mehr Drehzahl fahren wie die Automatik mir vorgeben will.
Also manuell bin ich variabler.
Gruß Johannes

http://winterpokal.rennrad-news.de/images/user/30339.png?1642646
2x ErgoRacer 2003 mit KWT 3.0.1.7 / Win10-64/32Gb RAM/SSD
Ergo GesKm in 2020 : 3996 km
Trek Supercaliber 9.9 XX1 (2020) : 445 km
Specialized Epic Marathon : 382 km,
je 1x Dahon/1x Tern Klapprad mit RRKurbel:1288 km,
Verfasst am: 20.10.2016 [21:41]
Locke274
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
27547 km
Dabei seit: 29.11.2013
Beiträge: 11
Wenn du mehr Drehzahl im gleichen Gang fahren willst steigt logischerweise die Leistung an (also mehr Watt). Wenn du aber der Automatik eine bestimmte Wattzahl als Grenze vorschreibst, ist diese gezwungen runterzuschalten sobald die Leistung darüber geht.
Ich verstehe das Problem nicht.

Gruß Sascha
Verfasst am: 03.01.2017 [21:04]
NWausPB
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
3309 km
Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 12
Moin,

ich komme mit der Automatik auch noch nicht wirklich klar. Bei Flachstücken bin ich oft weit weg vom Zielwattwert und erhöhe dann die Wattzahl um an höhere Gänge zu kommen. Am Berg kann ich dann aber die Drehzahl nicht mehr halten und die Automatik schaltet hoch!!! Klar, mathematisch ist das so, denn wenn die Leistung durch Drehzahlverlust schwindet, dann kann man das durch höhere Gänge ausgleichen. Aber draußen schalte ich einfach in kleinere Gänge um wieder auf Drehzahl zu kommen, was dann auch wieder Leistung bringt. Ich fahre gern bei 85-90 U/min, da finde ich es schwierig mit weniger als 60 U/min den höchsten Gang 20 in der Steigung zu drücken, obwohl ich ein paar Gänge tiefer die Zielleistung bei mehr Drehzahl erreichen würde. Kurzfristig kann man ja mal reintreten wie blöde um kleiner Gänge zu bekommen, aber das ist sehr anstrengend und ich weiß auch nicht wie lange die Gänge sich halten. Ich habe eine Racer S LTD, also mit diesem Glasbedienteil. Eigentlich müsste ich mit der Leistung mehr Regeln, aber das Ding ist einfach nur extrem träge und nicht genau zu tippen. Daher fahre ich auch Automatik. Ich würde mir für die Automatik wünschen, dass man irgendwie eine Zieldrehzahl beeinflussen konnte. Vielleicht könnte man das als Vorgabe irgendwo hinterlegen. Alternativ könnte man vielleicht die Rauf- und Runtertasten so belegen wie die Sichtumschalttasten. 3 Sekunden gedrückt und man beeinflusst nicht mehr den Wattwert, sondern eine Zieldrehzahl. Na ja, im Moment ist es so wie es ist und ich werde schon irgendwann damit klar kommen (müssen), aber vielleicht mal so als Idee für neue Versionen.

Gruß
Norbert


[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.2017 um 21:07.]
Verfasst am: 06.01.2017 [15:20]
ruedigerw
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 km
9872 km
Dabei seit: 22.07.2016
Beiträge: 193
Hallo Norbert,

ich habe das gleiche "Teil" wie Du und bin mit der Trägheit des Touch Panel's auch nicht zufrieden.

Die Automatik finde ich aber für mich passend, da ich Watt orientiert (und nicht Drehzahl orientiert) trainieren möchte.

Die Gangzahl ignoriere ich (bis auf 20ten und 1ten Gang) komplett, da das ja nur ein errechneter Wert ist und über die Watt-Steuerung kann ich meine Belastung (bis auf die Trägheit) gut steuern.
Hat ein bisschen gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe (weil in der freien Natur die Gänge das wesentliche Steuerungselement sind).

Gruss Rüdiger
Verfasst am: 07.01.2017 [23:04]
NWausPB
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
3309 km
Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 12
Moin,

ich habe heute einen brauchbaren Workaround probiert, nämlich einen BT-Nummernblock icon_idea.gif. Gefällt mir richtig gut. Ich höffe er hält ein wenig, wenn ich den voll öle. Auf jedenfall kann ich damit die Automatik so regeln, dass ich damit passabel klar komme.

Gruß
Norbert
Verfasst am: 08.01.2017 [11:35]
JHROX
Beta Tester
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
über 5000 kmüber 10000 kmüber 15000 km
über 25000 km
49425 km
Themenersteller
Dabei seit: 15.05.2009
Beiträge: 1662
Hallo Leute Was hat das mit dem eigentlichen Thema zu tun.
Bitte eigenes Thema erstellen.
Gruß Johannes

http://winterpokal.rennrad-news.de/images/user/30339.png?1642646
2x ErgoRacer 2003 mit KWT 3.0.1.7 / Win10-64/32Gb RAM/SSD
Ergo GesKm in 2020 : 3996 km
Trek Supercaliber 9.9 XX1 (2020) : 445 km
Specialized Epic Marathon : 382 km,
je 1x Dahon/1x Tern Klapprad mit RRKurbel:1288 km,
Verfasst am: 08.01.2017 [14:09]
NWausPB
über 100 kmüber 500 kmüber 1000 km
3309 km
Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 12
"JHROX" schrieb:

Hallo Leute Was hat das mit dem eigentlichen Thema zu tun.
Bitte eigenes Thema erstellen.
Gruß Johannes


Hallo Johannes,

ich hatte eine Thread gesucht, bei dem ich meine Erfahrungen zur Automatik mal kundtun wollte und ich hatte das gefühl, das es hier auch zum Teil um suboptimales Schaltverhalten geht. Sorry wenn ich deinen Thread gekapert habe und hier total OT unterwegs bin. Bin auch schon weg.

MfG
NW



 

 

WWS fitshop

     

KETTLER WORLD TOURS 3.0